Auch Pferde haben Schlafstörungen...

Aktualisiert: 28. Juni 2020



Vor ein paar Wochen hat mich eine Kundin kontaktiert die sehr besorgt um die Gesundheit ihres Pferdes war. Sie schrieb mir...

Es geht um meine Stute , Foto anbei.

Ich habe sie seit einem halben Jahr. Sie ist ein Reitpferd, das vornehmlich Dressur mäßig gearbeitet wurde und auch viel Turnier gelaufen ist. Sie ist gut ausgebildet. Sie ist ein sehr braves, liebes, abgeklärtes Pferd im Umgang - sehr angenehm und dazu (eigentlich) leistungs bereit. Ich denke, sie kommt aus einer normalen Reitstall-Haltung.

Sie steht jetzt hier bei mir Zuhause mit unserem Pony . Wir (mein Mann und meine Tochter -5- und ich) haben einen kleinen Hof - und die Pferde haben einen Auslauf (200qm), der an die Scheune angeschlossen ist, in die sie rein und raus können tagsüber. Nachts sind sie nur drinnen. Der Innenbereich wird dann geteilt, jedes Tier hat seine eigene abgeteilte Box.

Im Sommer gehen sie auch auf die Weide, die sich an den Auslauf anschließt.

Zum Reiten gehe ich entweder ins Gelände oder - was vornehmlich der Fall ist - lade ich die beiden auf und fahre in eine Reitanlage ein paar Orte weiter.

Die Stute hat Ausfallerscheinungen vor Erschöpfung. Sie legt sich zum Schlafen nicht hin. (Sie hat nie Stroh im Schweif oder Mistflecken irgendwo.) Wenn sie im Stehen ruht, passiert es mittlerweile täglich, dass sie so einschläft, dass sie fast zusammenbricht. Sie knickt dann hin und wieder etwas um etc. Sie hat sich dabei schon ein paar Schürfwunden zugezogen. Das ist das, was man außen sehen kann.

Wälzen tut sie sich täglich auf dem Paddock. Man merkt ihr ihre Erschöpfung sehr an. Sie ist nicht mehr arbeitsfreudig. Ich versuche, sie jetzt so zu bewegen, dass es nicht zu viel ist für sie. Oft nur jeden zweiten Tag und dann nur ganz locker. Außerdem ist sie recht dünn. Sie bekommt Heu satt und relativ viel verdauungsfreundliches Kraftfutter (Rübenschnitzel, Mash, Graspellets, Hafer, Öl), um sie etwas runder zu bekommen.  Sie frisst gut, aber es ist mir noch nicht gelungen. 

Ich mache mir große Sorgen, dass sich das Nicht Hinlegen bald so schädlich auswirkt, dass sie nachhaltig gesundheitlichen Schaden nimmt.

Daher auch meine Fragen:

Warum legst Du Dich zum Schlafen nicht hin?

Weißt Du, dass Du Dich hinlegen musst, um richtig auszuruhen?

Was fehlt Dir?

Was kann ich oder jemand anderes für Dich tun? Auch damit Du Dich hinlegen magst.

Ich möchte, dass sie weiß, dass ich möchte, dass es ihr gut geht und dass sie noch ganz lange bei uns ist.


Ich nehme Kontakt mit der Stute auf...


Ich empfinde Darling als eine sehr einfühlsame Stute, sie ist innerlich sehr zerbrechlich und extrem Liebes bedürftig und Harmonie suchend. Das Tier ist sehr bewegungsfreundlich und leistungsbereit. Sie möchte Sicherheit, hat aber etwas von dem Vertrauen in den Menschen verloren. Sie versteht nicht warum sie fort musste. Ich empfange eine innerliche Unruhe, etwas will raus aus ihr. Es tobt in ihr und sie will einfach los rennen und bocken um sich Luft zu machen. Wie ein Mensch der sich sein Leid von der Seele schreit. Als sie sich ausgetobt hat kommt sie zu mir und nimmt Kontakt auf. Sie läßt es zu, das meine Hand über ihre Stirn gleitet und sanft den Hals streichelt. Sie schnaubt, wird aber langsam ruhig . Ich stelle mich vor und sage ihr warum ich hier bin. Sie ist bereit mir ein wenig über sich zu erzählen und mir einen Einblick in ihr inneres zu gestatten.

Sie ist rastlos, ruhelos, etwas verwirrt und auch irritiert. Weiß nicht was mit ihr passiert ist und warum sie jetzt hier ist. Sie musste fort. Warum weiß sie nicht. Alles ist anders. Der Ort, die Menschen und die Tiere, die Arbeit und der Anspruch an sie. Was hat sie falsch gemacht? Sie möchte es verstehen...Sie ist so unsicher und innerlich aufgewühlt und müde, so unendlich müde. Sie wünscht sich Ruhe und inneren Frieden.

Sie weiß das sie sich hinlegen muss um wirklich auszuruhen. Hat es doch versucht. Es geht im Moment nicht. Der Kopf ist blockiert. Es wäre schön mal so richtig zu entspannen und auszuruhen.Sie ist noch nicht bereit dazu.

Sie zeigt mir ein dunkles Pferd mit dem sie Sozialkontakt pflegt und einen großen Liegebereich mit viel Stroh. (Vielleicht hat sie einen guten Freund verloren mit dem sie sich diesen Bereich geteilt hat). Sie braucht etwas Ablenkung für den Kopf, das macht ihr Freude und befreit Herz und Seele.

Vor allem braucht sie Zeit um endlich zu Hause anzukommen, Ruhe zu finden. Das verarbeiten was passiert ist. Ihr Leben zu ordnen und wieder einen Weg zu finden aus dem Dunkel. Sie spürt das sie geliebt wird, alle möchten ihr bestes.Sie ist sehr dankbar dafür. sie fühlt sich geliebt und umsorgt. Es ist schön hier aber sie ist noch nicht wirklich angekommen. Sie braucht noch Zeit und liebevolle und geduldige Unterstützung, bis alles wieder im Gleichgewicht ist. Sie braucht eine feste Führung und Sicherheit um sich besser zurecht zu finden und wieder sie selbst zu sein. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Während des Gesprächs mit der Stute hatte ich immer wieder Wellen von Gänsehaut. Es stieg Traurigkeit und Hilflosigkeit in mir auf. ( Das sind Gefühle, die nur schwer in Worte zu fassen sind). Sie ist ein tolles Pferd, mit einem hohen Anspruch an sich selbst. Sie möchte immer ganz bei sich und ihrer Besitzerin sein und alles richtig machen. Das gelingt ihr zum jetzigen Zeitpunkt nicht so recht, sie muß erst das Erlebte verarbeiten. Sie liebt es zu arbeiten und Leistung zu bringen und auch das ist ihr momentan nicht möglich. Das bereitet ihr zusätzlichen Stress. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Ich verspüre im rechten Hinterbein ein Gefühl wie Ameisenlaufen oder eingeschlafen. Einen Druck/Verspannung im unteren Rücken rechts. Der Rückenmuskel rechts der Wirbelsäule ist angespannt/verspannt. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Es werden mir geistige Blockaden angezeigt, Kummer und Sorge. Der Magenmeridian ist blockiert. Ich harmonisiere diese und aktiviere die Selbstheilungskräfte, damit die Energien wieder frei fließen können. Dazu nehme ich einen Bergkristall und den Tensor zur Hilfe. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Ich empfehle Akkupressur, täglich die Punkte beidseitig sanft drücken oder massieren. die Tafeln und die entsprechenden Punkte markiere ich und lege sie bei. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Entsprechende Bachblüten für Beide stelle ich zusammen

täglich 3 Tropfen in die Unterlippe über 3 Wochen ------------------------------------------------------------------------------------------------------------ Ich rate dir noch zu Energiebehandlungen und eventuell jetzt zum Fellwechsel eine Entgiftungskur mit Schüssler Salzen. Ich lege dir noch Anwendungen bei. ------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schon am folgenden Tag war die Stute sichtlich entspannter, wie mir die Besitzerin mitteilte.

Das Tier war weniger aggressiv beim füttern und verjagte nicht das Pony mit dem sie sich den Stall teilt. Ansonsten war sie auch zugänglicher.

Die Bachblüten wurden sofort verabreicht.

Ein Heilkreis wurde gelegt und Reiki Behandlungen begonnen für Mensch und Tier.

Geistige Blockaden gelöst und die geistige Ebene Harmonisiert.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am Folgetag gab es eine osteopathische Behandlung, bei der die rechte blockierte Hüfte gelöst wurde.

Der Boxenbereich wurde vergrößert und großzügig mit Stroh versehen.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Am nächsten Morgen schrieb mir die Kundin das sie sehr glücklich sei. Das Pferd habe in der Nacht gelegen ( Mistflecken und Stroh im Schweif).


In den folgenden Tagen habe ich immer wieder Kontakt zum Pferd aufgenommen und

sie hat mir immer wieder Bilder geschickt wie sie sich wälzt, streckt und dehnt.


Die Besitzerin bestätigte mir das sie das jetzt auch schon häufiger beobachtet hätte und das die Stute im ganzen schon ausgeglichener wäre. Sie nun über Tag auch nicht mehr

wegknicken würde.

Noch zwei Nächte nach der ersten Behandlung hat sich die Stute nachts zum Schlafen hingelegt. Man merkt es ihr schon sehr stark an, das sie mental ausgeruhter ist.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In regelmäßigen Abständen besende ich die Stute mit Reiki.

Die Besitzerin teilt mir mit, das die Stute sich augenscheinlich nicht generell nachts hinlegt, aber das sie es immer häufiger macht und so langsam ankommt und schon sehr

entspannt ist. Aktuell ist sie auch sehr viel auf der Weide und macht ausgedehnte Spaziergänge.

Sie ist definitiv insgesamt ausgewogener und mehr angekommen, sagt die Besitzerin.

Alles braucht seine Zeit, es ist ein Prozess der gerade erst gestartet ist.

Ich freue mich schon auf den nächsten Kontakt mit den Beiden und die guten Neuigkeiten.


Herzlichst Deine Claudia

27 Ansichten0 Kommentare

Meine tierischen Begleiter

Cassandra

geb. 21.04.04

Sunny

geb. 06.04.10

Tropical Leaves

Erreichbarkeit

        Montag - Freitag        

          von 9 - 16 Uhr           

   oder nach Vereinbarung 

© 2019 tierisch-gedacht Tierkommunikation | Datenschutz | Haftungssauschluss | Impressum |    AGB

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon