Tiergespräch mit einer betagten Katzendame

Aktualisiert: 28. Juni 2020


Vor einiger Zeit hatte ich ein Gespräch mit einer schon etwas betagten Katzendame, schon fast 19 Jahre alt. Dem Alter entsprechend baut sie Körperlich gerade sehr stark ab. Die Besitzerin ist hin und her gerissen ,was die ständigen Arztbesuche und Medikationen angeht. Sie ist nicht sicher ob das für ihre Katze noch zumutbar ist. Ist doch ein Besuch beim Tierarzt auch immer mit Stress verbunden. Ich soll erfragen, wie die Katze das Ganze empfindet und ob sie Schmerzen hat. Wie man sie am besten noch unterstützen kann und warum sie im Moment nur noch unregelmäßig frisst.


Mein erster Eindruck vom Tier ist, das sie aufgeregt und unsicher ist, weil sie Koordinationsprobleme hat. Sie ist sehr verwirrt und maunzt ganz leise vor sich hin. Die Katze möchte nicht so viel Kontakt in ihrer jetzigen Situation, das strengt sie zu sehr an. Lieber möchte sie Ruhe und einfach nur schlafen. Appetit hat sie keinen, nur schlafen,sagt sie. Als ich sie frage wie es ihr geht, sagt sie ,das sie einfach nur müde ist, keine Schmerzen, möchte nur noch schlafen. Niemand soll sich Sorgen machen, es ist alles gut. Bitte keine Arztbesuche mehr. Ich möchte einschlafen...


Ich teile das so der Besitzerin mit und sie verspricht den Wunsch ihrer Katze zu beherzigen.

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nachtjacken...

Meine tierischen Begleiter

Cassandra

geb. 21.04.04

Sunny

geb. 06.04.10

Tropical Leaves

Erreichbarkeit

        Montag - Freitag        

          von 9 - 16 Uhr           

   oder nach Vereinbarung 

© 2021 tierisch-gedacht Claudia Selic Tierkommunikation | Datenschutz | Haftungssauschluss | Impressum |    AGB

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon